Mittwoch, 30. Juli 2014 - 02:55 Uhr
Anzeige: Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook!
Datum: 15.09.2011 · DKM
Schriftgröße: A A A

Energy Kart führt weiterhin DJKM an

Schließen
Dennis Olsen
234
|

Dennis Olsen

Fabian Schiller

Michele Di Martino

Tom Lorkowski
Turbulent war die vorletzte Veranstaltung der Deutschen Kart Meisterschaft für Energy Corse und Deutschlandimporteur Jedi Racing Team. Ihre Piloten erlebten einige Dramen und landeten dadurch hinter ihren Erwartungen. Trotzdem führt Dennis Olsen weiter die Junioren-Wertung an.

Direkt von den World Cup Tests in Sarno war Dennis Olsen aus Norwegen in die Magdeburger Börde gereist. Dieser Umstand bremste ihn zu Beginn jedoch mächtig ein. Die entgegengesetzten Grippverhältnisse in Oschersleben erwarteten eine andere Fahrweise und so war Dennis nur 16. im Zeittraining. Über die Vorläufe kam er aber immer besser in Fahrt und ging als Elfter in den Sprint am Sonntagmorgen. In diesem legte er erneut eine Steigerung hin und wurde Sechster. Noch weiter nach oben ging es für ihn im Finale. Vom Start weg im Spitzenpulk, fightete er um eine Top-Drei Platzierung. Im Ziel war er am Ende Vierter, erhielt jedoch durch die Rennleitung noch eine Zehnsekundenstrafe und rutschte dadurch auf Position 19 ab. Im Gesamtklassement liegt er trotzdem weiterhin in Front und kann nun beim Finale in Kerpen die Meisterschaft zu seinen Gunsten entscheiden. Der Deutsche Fabian Schiller hatte ebenfalls seine Probleme und kam in den Rennen am Sonntag nicht über Rang 14 hinaus. Damit bestätigte er leider nicht seinen positiven Trend der letzten Wochen.

Anzeige
Der größte Pechvogel des Wochenendes war wohl Tom Lorkowski. Nach Rang drei im DKM Zeittraining war die Freude noch groß. Doch direkt im ersten Vorlauf sprang sein Kart nicht an und er wurde als Letzter gewertet. Den zweiten beendete er zwar als Vierter, war in der Gesamtwertung aber nur 17. und stand damit im Sprint mitten im Getümmel. Das musste er dann  auch schmerzlich erfahren. Am Abend war für ihn nicht mehr als Platz 17 und 24 drin. Teamkollege Gilles Beckord hatte in den Vorläufen mehr Glück. Er verbesserte sich von Position 21 im Zeittraining, auf Rang elf. Doch in den Finalrennen ereilte ihn ein ähnliches Schicksal und er landete als 14. und 24. nur im hinteren Mittelfeld.

Michele Di Martino vertrat die Farben des Teams aus Eitorf in der Deutschen Schaltkart Meisterschaft. Mit großer Konkurrenz aus dem Ausland hatte er kein einfaches Spiel, schlug sich letztlich aber wacker. Nach den Heats war er aussichtsreicher 13. und konnte sich mit Rang elf und acht in den Finalrennen wiederholt vorkämpfen. Im Gesamtklassement ist er nun guter Zehnter.
Parallel startete Tony Wolf beim Finale des Ostdeutschen Kart Cup in Lohsa. Der junge Sachse dominierte dort die Klasse KF3 und holte sich nach der Pole-Position im Zeittraining, zwei überlegende Laufsiege.

Schon am kommenden Wochenende geht es für das Team auf dem Erftlandring in Kerpen weiter. Dort startet das Finale des ADAC Kart Masters 2011 und mit Alex Lambertz hat das Team in der Klasse KF3 noch einen heißen Titelfavoriten im Rennen.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


CIK/FIA
DAI-Trophy
Clubsport Kerpen
Termine DKM
03./04.05.2014
28./29.06.2014
16./17.08.2014Oschersleben
13./14.09.2014Kerpen
04./05.10.2014Genk (BE)

Weitere Ergebnisse im Archiv


Anzeige


Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen am kommenden Wochenende
Assen (NL)
Finnland (FI)
Red Bull Ring (AT)
Red Bull Ring (AT)
37. RCM DMV Grenzl
Assen (NL)
Red Bull Ring (AT)
Red Bull Ring (AT)
Red Bull Ring (AT)
Slovakiaring (SK)
Termas de Río Hond
Superkart-EM - Ass
Kerpen
Wackersdorf

Anzeige





DKM in Ampfing am 03./04.05.2014


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige