Dienstag, 28. Juni 2016 - 00:00 Uhr
Anzeige: DS KARTSPORT official MACH1 factory supported team, Service, Betreuung + Verkauf
Datum: 21.02.2016 · Tourenwagen Allgemein
Schriftgröße: A A A

Jeffrey Schmidt feiert in Dubai Doppelsieg und Rekord

Schließen
Schmidts Porsche. - Foto: privat
|

Schmidts Porsche. - Foto: privat
Jeffrey Schmidt steht in der Porsche GT3 Cup Challenge Middle East kurz vor seinem ersten Meistertitel. Beim vorletzten Saisonevent auf dem Dubai Autodrome sicherte sich der Schweizer erneut einen Doppelsieg. Mit einem Vorsprung von 26 Punkten geht er als klarer Titelfavorit in das Finale auf der Formel-1-Rennstrecke in Bahrain (4. bis 5. März 2016).

Der zweite Auftritt des Porsche Markenpokals in Dubai war das perfekte Wochenende für Schmidt. Nach zwei Trainingsbestzeiten sicherte sich der Schweizer mit 0,295 Sekunden Vorsprung die Pole Position für Lauf 1 und setzte sie im Rennen perfekt um. Schmidt überquerte die Ziellinie nach 14 Runden mit 4,490 Sekunden Vorsprung als Sieger. Für den zweiten Lauf demonstrierte er erneut seine Stärke im Qualifying und hielt alle Konkurrenten hinter sich. Im Rennen ließ der Al Nabooda Racing-Pilot nichts anbrennen und sicherte sich mit 1,551 Sekunden Vorsprung den Sieg.

Anzeige
Damit stehen für Schmidt neun Erfolge aus zehn Saisonrennen zu Buche - ein neuer Rekord. Der bisherige Spitzenreiter Abdulaziz Al-Faisal hatte in der Saison 2009/10 acht der ersten zehn Rennen für sich entschieden. "Das Wochenende war einfach unglaublich", strahlt Schmidt. "Zwei Pole Positions, zwei Siege und dazu ein neuer Rekord - besser hätte es einfach nicht laufen können. Ich möchte mich bei meinem Team bedanken, das Auto war wie immer perfekt." Zu feiern gab es in Dubai allerdings noch mehr. Durch die maximale Punkteausbeute verhalf Schmidt seinem Al Nabooda Racing-Team beim Heimrennen zum vorzeitigen Gewinn der Teammeisterschaft. Zusammen mit Teamkollege Zaid Ashkanani fuhr Schmidt in den bisherigen zehn Saisonrennen einen Vorsprung von 105 Punkten heraus, der das Team vor dem Saisonfinale uneinholbar in Führung bringt.

"Unsere Hauptziele vor der Saison waren die Meisterschaften in der Team- und der Fahrerwertung. Ich bin sehr stolz, dass ich durch meine Siege zum vorzeitigen Titelgewinn von Al Nabooda Racing beitragen konnte. Für mich ist die Meisterschaft in der Fahrerwertung ebenfalls in greifbarer Nähe und ich werde in Bahrain alles geben, um den Sack so schnell wie möglich zuzumachen." Bereits im ersten Finallauf in Bahrain hat Schmidt alle Karten selbst in der Hand. Gewinnt er das Rennen, ist er Meister. Mit einem neuerlichen Doppelerfolg könnte sich der 21-Jährige sogar einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher der Porsche GT3 Cup Challenge Middle East sichern: Er wäre mit elf Siegen aus zwölf Rennen der erfolgreichste Teilnehmer seit Bestehen der Meisterschaft.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


VLN
DTM
VLN
Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen am kommenden Wochenende
Sochi, Russland
Spielberg (AT)
Polen (PL)
Nürburgring
London (GB / 2 Ren
Belleben
Belleben
Cheb (CZ)
Spielberg (AT)
Sommercup Kerpen
Ampfing

Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige