Freitag, 26. August 2016 - 03:24 Uhr
Anzeige: DS KARTSPORT official MACH1 factory supported team, Service, Betreuung + Verkauf
Datum: 06.03.2016 · DMV GTC
Schriftgröße: A A A

DMV GTC schließt Kooperation mit Razor

Schließen
Mit dem Razor E300 können die Aktiven jetzt durchs Fahrerlager düsen. - Foto: Razor
|

Mit dem Razor E300 können die Aktiven jetzt durchs Fahrerlager düsen. - Foto: Razor
Motorsportler kennen das: Fahrerlager sind mitunter riesig. Wege zum Vorstart, zur Rennleitung oder einfach nur zur Frittenbude können lang und zeitintensiv sein. Deshalb setzen viele bisher auf normale Motorroller. Doch die benötigen Platz und sind nicht so leicht zu transportieren. Eine kleine, leichte und komplett elektrische Lösung gibt es jetzt im DMV GTC. Die Serie kooperiert in diesem Jahr mit dem amerikanischen Hersteller Razor.

Fünf elektrisch betriebene Roller E300 (zwei davon mit Sitz) stehen allen Teilnehmern des DMV GTC an den Rennwochenenden zur Verfügung. Der robuste Roller beschleunigt zügig auf bis zu 24 Stundenkilometer und steht dank Hinterradbremse auf kürzester Distanz. „Für uns sind die Roller eine große Hilfe im Rennalltag“, sagt Serien-Organisator Ralph Monschauer. Vor allem in den stressigen Minuten vor und nach den einzelnen Rennen erleichtern die kleinen Gefährte die Arbeit immens.

Anzeige
Auch wenn Razor eigentlich als Hersteller von Rollern und Kinderfahrzeugen bekannt ist, so ist der E300 deutlich dem Thema „Spielzeug“ entwachsen. Der robuste Stahlrahmen trägt Fahrer mit bis zu 100 Kilogramm. Für den richtigen Fahrkomfort sorgen dicke 10-Zoll-Luftreifen. Auf der breiten Bodenplatte kann man bequem stehen und dann einfach am Lenker mit der rechten Hand per Drehgriff Gas geben. Wer stehen bleiben will, zieht einfach wie am Fahrrad die Handbremse, die direkt auf den Hinterreifen wirkt. Zudem wird die Stromzufuhr zum Motor direkt unterbrochen, sodass Bremse und Motor nicht gegeneinander arbeiten. Die 24-Volt-Akkus erlauben einen 40-minütigen Nonstop-Betrieb.

„Ich denke, dass die Elektroroller auch für unsere Teams und Fahrer eine sinnvolle Anschaffung sind“, erklärt Monschauer. Die Roller lassen sich kompakt verstauen und nehmen so im vollen Racetruck kaum Platz weg. Eine durchgängige  Fahrzeit von 40 Minuten wird im Fahrerlager nahezu nie erreicht, sodass bei zwischenzeitlichem Aufladen den ganzen Tag die Mobilität garantiert ist.

Die fünf Roller werden im DMV GTC vor dem Veranstalter-Zelt parken und stehen den Fahrern und Teams bei den einzelnen Veranstaltungen kostenfrei zur Verfügung.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


VLN
VLN
TCR Germany
Termine DMV GTC
08./09.04.2016
22./23.04.2016
13./14.05.2016
17.-19.06.2016
08./09.07.2016
02./03.09.2016Zolder (BE)
23./24.09.2016Most (CZ)
14./15.10.2016Oschersleben

Weitere Ergebnisse im Archiv


Anzeige


Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen an diesem Wochenende
Buri Ram, Thailand
Salbris (FR)
Spa-Francorchamps
Budapest (HU)
Spa-Francorchamps
Spa-Francorchamps
Cheb (CZ)
Bruck (AT)
Nürburgring
Spa-Francorchamps
Urloffen
Belleben
Urloffen

Anzeige


DMV GTC Nürburgring (17./18. Juni 2016)


Anzeige



DMV GTC Red Bull Ring (13./14.05.16)


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige