Donnerstag, 24. April 2014 - 06:50 Uhr
Anzeige: Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook!
Datum: 11.10.2011 · DKM
Schriftgröße: A A A

MM Racing Team holt DKM-Vizetitel

Schließen
Rick Nadin
23
|

Rick Nadin

Charel Schmidt

Ken Berchem
Nach einem abwechslungsreichen Finale der Deutschen Kart Meisterschaft auf dem Erftlandring in Kerpen hatte das deutschluxemburgische MM Racing Team allen Grund zur Freude. Mit Rick Nadin sicherte man sich die Vizemeisterschaft.

Dabei hatte die Kosmic-Mannschaft kein einfaches Spiel. Das Wetter spielte am Rennsamstag verrückt und stellte die Fahrer vor eine große Aufgabe. Pünktlich zum Zeittraining der DKM stoppte der Regen und die Strecke trocknete leicht ab. Doch diese Situation wurde Rick Nadin zum Verhängnis und er landete nur auf dem 19. Startplatz. Teamkollege Ken Berchem machte es besser, er holte mir Rang zwölf sein bestes Saisonergebnis. In den darauffolgenden Heats rückte Nadin die Wertung aber wieder gerade. Der Meisterschaftszweite kämpfte sich auf Position vier und fünf vor, womit er Startplatz fünf für den Sprint am Sonntag sein Eigen nennen durfte. Ken Berchem hatte indessen Pech, er rutschte auf Rang 26 ab und hatte damit für das Rennen am Sonntag eine denkbar schlechte Ausgangsposition.

Anzeige
Am Sonntag herrschten jedoch wieder klare Verhältnisse. Bei bestem Herbstwetter ging es für Rick Nadin um die Vizemeisterschaft in dem höchsten Deutschen Kartsportprädikat. Doch im Sprint erwischte er einen denkbar schlechten Start und fiel weit zurück. In den 13 Rennrunden konnte er sich aber wieder bis auf Rang zehn vorkämpfen und damit etwas Schadensbegrenzung betreiben. Eine unglaubliche erste Runde legte er im Final hin. Der Kosmic/Vortex-Pilot katapultierte sich bis auf die dritte Position nach vorne und hielt den direkten Anschluss zu den Führenden. Doch während des Rennverlaufes verlor er an Performance und er rutschte wieder bis auf den siebten Rang ab. Trotz der durchwachsenden Finalrennen durfte Nadin im Ziel über den Gewinn der Vizemeisterschaft jubeln. Auch das Teamchefduo Marc Marcelet und Marc Peschkes strahlte vor Freude: „Mit der Vizemeisterschaft können wir sehr zufrieden sein. Wir sind das erste Jahr mit der Kombination Kosmic/Vortex gestartet und haben auf Anhieb große Erfolge gefeiert. Nun werden wir in den Wintermonaten weiter an unserer Performance feilen und fiebern den nächsten Rennen entgegen.“

Auch der Zweite im Bunde Ken Berchem kam am Sonntag wieder besser in Fahrt. Aus der 26. Startposition kämpfte er sich in den Rennen bis auf Platz 20 und 18 vor. Ebenfalls war wieder Charel Schmitt bei den Schaltkarts mit von der Partie. Der Rookie aus Luxemburg setzte auf dem Erftlandring seine Lernphase fort und sammelte als 13. im Finale weitere Meisterschaftspunkte.

In wenigen Wochen geht es für die Truppe weiter. Dann starten sie beim WSK Final Cup im italienischen Ortona. Zusätzlich bietet das Team in den Wintermonaten allen Interessierten ausgiebige Testmöglichkeiten mit dem Kosmic/Vortex Material.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


Kartsport Allgemein
ROTAX MAX Challenge
ROTAX MAX Challenge
Termine DKM
03./04.05.2014Ampfing
28./29.06.2014Wackersdorf
16./17.08.2014Oschersleben
13./14.09.2014Kerpen
04./05.10.2014Genk (BE)

Weitere Ergebnisse im Archiv


Anzeige


Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen am kommenden Wochenende
ADAC Hessen Rallye
ADAC Hessen Rallye
Brünn (CZ)
Hockenheimring
Hungaroring (HU)
Oschersleben
Oschersleben
Oschersleben
Oschersleben
Oschersleben
56. ADAC ACAS H&R-
Brünn (CZ)
Brünn (CZ)
Motorland Aragon (
Motorland Aragon (
SCC - Brünn (CZ)
Embsen
Lohsa
Kerpen

Anzeige





DKM in Genk (BE) am 12./13.10.2013


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige