Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
15.09.2022

Finales Raceweekend des Motodrom-Belleben Einsteiger-Cup 2022

Ein tolles Finale erlebte das neue Konzept des Motodrom-Belleben in Zusammenarbeit mit Veranstalter und Fahrercoach Jean-Louis Capliuk. Am Samstag mit sechs Teilnehmern in der Kartschule und am Sonntag mit 15 Teilnehmer beim Einsteiger-Cup konnte man beim finalen Termin im Premierenjahr mehr als zufrieden sein. Durch ein einfach gehaltenes Reglement, können interessierte Kartfahrer ohne großen Aufwand in den richtigen Kartsport reinschnuppern und Rennerfahrung sammeln.

Wie gewohnt wurde am Samstag beim Aufbau-Kurs der Motodrom-Belleben Kartschule viel über den Umgang und das Fahren mit einem Rennkart gelernt. Außerdem wurden einige Geheimnisse über Technik und Kart-Setup gelüftet.

Anzeige
Am Sonntag konnte das Erlernte in zwei Rennen unter Beweis gestellt werden. Mit zweimal 30 Minuten freiem Training, 15 Minuten Zeittraining und zwei Rennen à 15 und 20 Runden gab es wieder mehr als genug Fahrzeit. Die Rundenzeiten der Tillotson T4-Karts, der Bambini-Karts, und der GTC-Karts waren, trotz der verschiedenen Motorenkonzepte, sehr homogen auf einem Level, was dem einfach und durchdachten Reglement zu verdanken ist. Dabei gab es bei fairem Miteinander, enge und spannende Kämpfe mit vielen Führungswechsel.

Am Ende holte sich Julia Kübler die Siege in der T4-Cup Klasse, Mika Kallenbach gewann in der T4-Open Klasse, Luca Deusch und Schwester Giannina Deusch teilten sich die Siege in der GTC-Klasse und mit Sebastian Brand und Kimi Mey gab es diesmal zwei neue Sieger in der Bambini-Klasse.

Die Titelentscheidungen sind nach dem Finallauf auch gefallen. Die Titel gingen in der T4-Cup-Klasse an Julia Kübler vor Finn Reichel und in der T4-Open-Klasse an Mika Kallenbach vor Konstantin Damianov. In der GTC-Klasse ging der Titel an Giannina Deusch vor Luca Deusch und in der Bambini-Klasse holte sich Newcomer Leo Waidhaas den Titel vor Ben Özdemir. Die Junior-Wertung in der T4-Cup-Klasse gewann Moritz Tzinoglou.

Die abschließende Siegerehrung mit tollen Pokalen sorgte für gute Stimmung und strahlende Gesichter bei allen Beteiligten. Als nächstes steht ein Termin für die Meisterehrung für die Übergabe der Meisterpokale auf dem Programm. Dort werden auch die Preisgelder und weitere schöne Sachpreise verteilt. Außerdem werden die besten Teilnehmer in den nächsten Wochen zu einem Sichtungstag eingeladen, wo es um noch mehrere Förderpakete für die Saison 2023 geht.
  
Die Bahnbetreiber des Motodrom-Bellebe,n Uwe Hesse und Andy Zenner, sind zusammen mit Veranstalter Jean-Louis Capliuk mehr als zufrieden mit der Entwicklung dieses Konzepts. Samstags die Geheimnisse des Kartfahrens lernen und Sonntags das Erlernte bei einfach gehaltenen Rennen umsetzen, hat sich als voller Erfolg erwiesen! Die Planung für die Saison 2023 steht schon im Raume und da wird es sicher noch die eine oder andere positive Überraschung geben.

Weitere Infos, Ausschreibungen und Anmeldungen gibt es unter info@motodrom-belleben.net oder unter info@fa-event-concept.de. Telefonische Auskunft gibt es unter +49 176 10184195
Anzeige