Montag, 20. September 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
17.05.2021

ADAC TCR Germany: Hyundai Team Engstler feiert Doppelsieg

Erfolgreicher Saisonstart für das Hyundai Team Engstler in der ADAC TCR Germany: Tourenwagen-Ass Luca Engstler feierte im Hyundai i30 N TCR in Oschersleben zwei souveräne Siege. Der 21 Jahre alte Pilot aus Wiggensbach setzte sich im ersten Rennen nach dem Start an die Spitze und dominierte das Geschehen bis zur Zielflagge. Im zweiten Lauf am Sonntag eroberte Engstler von der Pole-Position aus die Führung und behauptete sie souverän. Nach dem ersten von insgesamt sieben Rennwochenenden führt er mit 22 Punkten Vorsprung die Tabelle in der ADAC TCR Germany an. 

Auch Engstlers Teamkollegen erlebten einen glänzenden Saisonstart: Der Österreicher Nico Gruber entschied in beiden Rennen die Juniorwertung für sich. Nachdem der 19-Jährige im ersten Durchgang den fünften Gesamtplatz errungen hatte, fuhr er im zweiten Rennen aufs Podium: Er setzte sich von Startplatz zwei hinter seinen führenden Teamkollegen Engstler und verteidigte die zweite Position. In der Juniorwertung führt er nach zwei Rennen mit zwölf Punkten Vorsprung.

Anzeige
Der Routinier Roland Hertner gewann in Oschersleben zweimal die Trophywertung der ADAC TCR Germany, die für ambitionierte Gentlemen-Fahrer ausgeschrieben ist. Im zweiten Durchgang kämpfte sich der 61-Jährige, der bereits früher in verschiedenen Serien für das Hyundai Team Engstler gestartet war, mit seinem Hyundai i30 N TCR bis auf den zehnten Gesamtrang vor. In der Trophywertung beträgt sein Vorsprung nach dem ersten Rennwochenende elf Zähler.

Martin Andersen, Neuzugang aus Dänemark, sicherte sich die erste Pole-Position der neuen Saison, sammelte bei seinem ersten Start außerhalb Dänemarks viel Erfahrung und landete im ersten Rennen auf dem sechsten Gesamtrang. Den zweiten Durchgang beendete er nach einer leichten Kollision und folgender Stop-and-go-Strafe im hinteren Mittelfeld.


Stimmen aus dem Team

Kurt Treml, Sport- und Marketingdirektor Hyundai Team Engstler: „Der Saisonauftakt war für uns ein super Erfolg. Es gibt drei Wertungsklassen – Gesamt-, Junior- und Trophywertung. Wir konnten in allen Klassen jeweils Samstag und Sonntag die Sieger stellen. Mehr geht einfach nicht. Damit liegen wir auch in der Teamwertung vorn. Wir freuen uns jetzt auf die vier Wochen Pause, dann reisen wir in die Steiermark zum Red Bull Ring. Wir werden dort vorher einen Testtag haben und gehen optimistisch und gut vorbereitet in das nächste Rennen.“


Luca Engstler (21/Wiggensbach, Deutschland), Hyundai i30 N TCR #8

  • Zwei Siege in Oschersleben
  • Der Deutsche übernimmt Tabellenführung in der ADAC TCR Germany

„Es war ein unglaubliches Wochenende, zwei Siege sind ein super Start in die neue Saison. Das Auto hat sich sehr gut angefühlt. Es war für mich ein emotionaler Tag, denn als ich vor vier Jahren hier ankam und in der Formel 4 startete, habe ich kein Land gegenüber den anderen gesehen. Und dann hier jetzt so einen Doppelsieg zu feiern, ist sehr emotional. Vielen Dank an alle! Ab morgen bereite ich mich auf den bevorstehenden Test für die Weltmeisterschaft vor. Jetzt wollen wir das Momentum hoch halten, um weitere Siege in dieser Saison einzufahren.“


Nico Gruber (19/Grieskirchen, Österreich), Hyundai i30 N TCR #97

  • Junior fährt am Sonntag auf Rang zwei
  • Der 19-Jährige gewinnt zweimal die Juniorwertung

„Vor allem im zweiten Qualifying und dem zweiten Rennen ist alles nach Plan gelaufen, ich hatte einen guten Start und konnte mich von meinem zweiten Startplatz gleich an Luca (Engstler) anhängen und einen Vorsprung auf meine Verfolger herausfahren. Das Team hat einen guten Job gemacht, das Setup hat super gepasst und wir konnten Platz zwei ins Ziel bringen. Die Führung in der Juniorwertung ist natürlich super. Jetzt liegt mein Fokus auf meinem Heimrennen am Red Bull Ring.“