Mittwoch, 12. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DEKM
04.12.2018

DEKM feiert Saisonabschluss in Brasilien

Die Debütsaison der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) endete vom 24. November bis 01. Dezember 2018 mit einem Rennevent der Extraklasse. Auf dem Circuito Internacional Paladino in Brasilien trat die DEKM zusammen mit den vier besten Teilnehmern des E-Karting Cup of FIA Americas bei den DEKM Rotax Grand Finals auf. Während die DEKM den elektrischen Kartsport in Europa revolutionierte, ist der E-Karting Cup of FIA Americas die erste elektrische Kart-Meisterschaft der FIA Americas. 

Local Hero Sergio Crispim siegt in beiden Rennen 

Die schnellste Runde im Qualifying der DEKM Rotax Grand Finals erkämpfte sich Lukas Horstmann. Seine Zeit von 55,135 Sekunden bescherte ihm die Pole Position im Pre-Final. Den ersten Platz in diesem Rennen und damit die erste Startposition im Finale sicherte sich allerdings E-Karting Cup of FIA Americas-Teilnehmer Sergio Crispim. Zwar kam DEKM-Champion Philipp Britz noch vor dem Brasilianer ins Ziel, wurde nach einer Spoilerstrafe allerdings auf Platz vier für das Finalrennen versetzt. 
  
Das Finale konnte Lokalmatador Sergio Crispim mit einem Start-Ziel-Sieg souverän für sich entscheiden und damit das Ende der ersten DEKM-Saison einläuten. Oliver Schielein, Promoter der DEKM und Geschäftsführer der IKmedia GmbH, resümiert: „Das war ein gebührender Abschluss der ersten DEKM-Saison. Mit dem E-Karting Cup of FIA Americas konnte ein weiterer Meilenstein im Kartsport gesetzt werden. Wir stehen zwar noch am Anfang, aber die DEKM ist eine Rennserie, mit der in Zukunft national wie international definitiv zu rechnen ist.“ 

Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft geht auch 2019 an den Start   

„Vielen Dank an Rotax für die Einladung zu den Rotax MAX Challenge Grand Finals. Dort konnten wir das Potenzial des Rotax THUNDeR E-Karts und der DEKM wieder unter Beweis stellen sowie unsere Bekanntheit im In- und Ausland weiter steigern“, betont Oliver Schielein: „Nach der Winterpause freuen wir uns sehr auf die Rennen der Saison 2019 im Rahmen der Deutschen Kart Meisterschaft. Wir sind bereits gespannt, wie das Starterfeld nach der offiziellen Einschreibungsphase im Januar aussehen wird.“