Dienstag, 30. Mai 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
03.06.2011

Drei Rookies im ersten Freien Training vorne

Eduardo Mortara markierte beim ersten Freien Training der DTM auf dem Red Bull Ring in Spielberg die Bestzeit. Bei anfangs trockenen Bedingungen umrundete der Audi-Werksfahrer den Kurs in 1:26,780 Minuten. Die Top-3-Positionen komplettierten Christian Vietoris in der AMG Mercedes C-Klasse und Filipe Albuquerque im Audi A4 DTM.

Auf den Positionen vier und fünf folgten mit David Coulthard (Mercedes-Benz) und Martin Tomczyk (Audi) zwei weitere Fahrer von 2008er-Modellen. Der schnellste Fahrer eines aktuellen Fahrzeugs war Zandvoort-Sieger Mike Rockenfeller (Audi) auf Rang sechs. Die Top 10 komplettierten Maro Engel (Mercedes-Benz), Miguel Molina (Audi), Renger van der Zande und Susie Stoddart (beide Mercedes-Benz). Tabellenführer Bruno Spengler beendete in der AMG Mercedes C-Klasse die Session lediglich auf Platz 16.

Anzeige
Bei zunehmendem Regen konnten die Fahrerinnen und Fahrer von Audi und Mercedes-Benz die schnellen Rundenzeiten von Beginn des Freien Trainings später nicht mehr bestätigen. Dafür sammelten sie Erfahrungen auf der nassen Piste. Diese Informationen könnten speziell für das Zeittraining am Samstag von großer Bedeutung sein, denn die Wettervorhersage kündigt für den Mittag leichtes Gewitter mit einer Regenwahrscheinlichkeit von 70 Prozent an. Das Erste überträgt die Zeitenjagd aus Spielberg am Samstag, 4. Juni ab 13:30 Uhr live.

Das Freie Training startete am Freitagnachmittag mit einer rund einstündigen Verzögerung, da in Kurve neun die Curbs neu befestigt werden mussten.