Donnerstag, 23. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
06.07.2017

Die Klassik Karter starten in Kerpen zum 5. Wertungslauf

Am kommenden Wochenende starten die Klassik-Kartfahrer zu ihrem fünften Wertungslauf auf der Traditionsbahn in Kerpen. Nach längerer Abstinenz stellt dies für die „Klassiker” eine Rückkehr zu der ruhmreichen Strecke dar. Bisher wurden vier Veranstaltungen in Wittgenborn, Teningen, Dahlem und Oppenrod ausgetragen.

Nachdem in Oppenrod beim großen Kart-Meeting auch zahlreiche Gaststarter aus den Nachbarländern am Start waren, treffen nun wieder die Top-Runner der Meisterschaft aufeinander. Traditionell stark: die Familie Minderhoud, mit Vorteilen für KKCD-Vize Bessel der konstant punktete und im Gegensatz zu seinem Sohn noch keine Nullrunde einlegen musste.

Anzeige
Benny Brügger, der Vorjahresvize zählt ebenso zu den Favoriten wie auch Gerald Sittig, der durch den Gesamtsieg in Wittgenborn und eine Top-Platzierung in Oppenrod vorn dabei ist. Aussichtsreiche Platzierungen rechnen sich zudem Technik-Vorstand Marc Heiming und Marco Wirts, der aber nicht alle Veranstaltungen absolviert hat, aus. Aber noch ist nichts entschieden und es bleibt spannend.

Auch im zehnten Jahr des Bestehens bleibt die Faszination der historischen Maschinen voll erhalten. Wer kann schon auf Material aus der Hochphase des deutschen Kartsports mit Schumacher, Frentzen oder auch davor Bott, Oestreich, Maassen auf dem historischen Geläuf auflaufen. Immer noch beschleicht einen dabei eine Gänsehaut. Und auch das Erleben der Elemente ist unvergleichlich – pures Fahren mit Körperverlagerung, Muskelkraft und schwerem Gasfuß. Motorsportherz was begehrst du mehr?

Und das alles für erschwingliche Aufwendungen. Man braucht schließlich auch nicht unbedingt einen Sattelauflieger und eine Hospitality, um den ureigenen Geist der Motorsportler in der „Arena“ aufzusaugen. Alle Fans und Interessenten sind herzlich eingeladen, sich das Spektakel am Wochenende einfach live anzuschauen.