Freitag, 19. September 2014 - 03:46 Uhr
Anzeige: Motorsport XL im Vorzugsabo ++ Keine Ausgabe verpassen ++ Hier online bestellen!
Datum: 28.05.2012 · Kartsport Allgemein
Schriftgröße: A A A

Rennmarathon für Daniel Ruth

Da es bei dem 13-jährigen Daniel Ruth aus Hasselroth zu einem Wechsel des Chassis kam, hieß es für das MSC Wittgenborn e.V.Mitglied jetzt so schnell wie möglich Erfahrungen mit dem neuen Kart zu sammeln, da die gewohnten Abstimmungen und Einstellungen des alten Karts nicht automatisch auf das neue übertragen werden konnten.

So nutzte der sympathische Hasselrother jetzt die letzten drei Wochenenden um Rennerfahrungen mit dem neuen Kart zu sammeln.

Das erste Rennen bestritt Daniel beim KCT +DSW Pokal in Wittgenborn am 12. Mai. Da es sich für den Gymnasiasten hier nur um ein Testrennen handelte, wurde im Gegensatz zu seinen Konkurrenten auf neue Reifen verzichtet. Trotzdem schaffte es Daniel, das Zeittraining mit gerade mal 0,146 Sekunden Rückstand auf den Pole-Mann zu beenden. Von Startplatz vier ging es nun in das erste Rennen und Daniel konnte den ersten Lauf als Zweiter beenden. Den Start des zweiten Rennens verlor Daniel und er fiel auf Position drei zurück. Ein äußerst spannendes und sehr faires Rennen lieferte er sich hier mit dem Zweitplatzierten und die zwei rasten mit nur 0,001 Sekunden Abstand über die Ziellinie. Daniel war mit diesem Rennen ganz zufrieden, denn mit dem Nachteil der alten Reifen holte er hier das Optimum für sich raus. Anders als in den sonstigen Rennen hieß es aber in den letzten drei Wochen nicht, in den Trainings – oder Rennpausen zu entspannen, sondern da es auch in der Schule in die entscheidenden Phasen geht und eine Arbeit nach der anderen an steht - die Nase in die Lehrbücher zu stecken.

Anzeige
Am 20. Mai fand dann in Wackersdorf der zweite Lauf zur DMV Championship für Daniel statt. Auf dieser Strecke fuhr Daniel bisher nur einmal als Bambini-Fahrer im Jahr 2009 ein Rennen und so hatte er im Gegensatz zu einigen Konkurrenten nicht sehr viel Erfahrung mit der 1.222 Meter langen Hochgeschwindigkeitsstrecke. Das Zeittraining konnte Daniel als Dritter für sich beenden und auch hier waren die Zeiten sehr knapp aneinander und im fehlten auf die Bestzeit gerade einmal 0,237 Sekunden. Den ersten Lauf konnte er mit 0,447 Sek .Rückstand als Drittplatzierter beenden. Beim zweiten Lauf wurde Daniel allerdings direkt nach Startfreigabe von einem anderen Fahrer so zur Seite gedrückt, dass der Hasselrother zu kämpfen hatte, nicht von der Strecke ab zufliegen und verlor dadurch einen Platz. Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich jetzt über 14 Runden die Plätze zwei, drei und vier. Am Ende reichte es aber doch nur für Platz vier. In der Championship Jahreswertung liegt Daniel damit auf Rang drei. Auch an diesem Wochenende musste der 13 jährige seine Konzentration nicht nur auf das Renngeschehen richten, sondern auch hier hieß es lernen für die nächsten Schularbeiten.

Am 27.05. startete Daniel dann als Gaststarter beim Rhein Main Kart Cup in Wittgenborn, bei dem er im Jahr 2011 den vorzeitigen Rotax Junioren Meisterschaftstitel holte. Das Zeittraining lief für Daniel allerdings sehr enttäuschend und er erfuhr sich nur den fünften Startplatz bei den Junioren. Nachdem enttäuschendem Ergebnis des Zeittrainings wurde erst einmal das Setup verändert, welches sich im Rennen als positiv herausstellte. Da dieses Rennen nicht nach Klassen sondern nach tatsächlich gefahren Zeiten gestartet wurden, musste Daniel sogar von Platz 13 aus starten.

Jetzt musste er nicht nur den Kampf gegen seine Klasse der Junioren sondern auch gegen eigentlich schneller Rotax Max Senioren aufnehmen. Am Ende des ersten Laufes konnte Daniel sich den vierten Platz der Rotax Junioren erfahren und musste jetzt von Startplatz zehn den Finallauf bestreiten. Gleich am Start schaffte es der Gymnasiast sich in seiner Klasse auf die zweite Position zu schieben und bereits nach der ersten Runde übernahm er die Führung. Diese gab er auch bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr ab und er gewann in seiner Klasse mit 3,83 Sekunden Vorsprung das Rennen und stand zur Belohnung ganz oben auf dem Siegertreppchen. Auf ein ausgiebiges Feiern musste Daniel allerdings verzichten, denn erneut muss er sich auf zwei anstehenden Schularbeiten in dieser Woche vorbereiten.


Gefällt's? Werde Fan von Motorsport XL auf Facebook



Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten


Kartsport Allgemein
DKM
SAKC
Motorsport XL - Das Magazin

Inhalt der aktuellen Ausgabe Abo-Bestellung

Motorsport XL im Social Web folgen
Anzeige


Rennen an diesem Wochenende
ADAC Litermont-Saa
ADAC Litermont-Saa
Nürburgring
Nürburgring
Sachsenring
Sachsenring
Sachsenring
Sachsenring
Singapur (SG)
Austin (US)
Austin (US)
KF-/KFJ-WM - Essay
Lohsa
Hahn
Sachsenring
Lohsa
Nürburgring
Bozen (IT)
Urloffen
Cheb/Eger (CZ)

Anzeige


Kart Series Bayern „Landsberg100“


Anzeige




Die Foto-Highlights der Saison 2012


Anzeige


Motorsport XL - Kiosk

Weitere interessante Produkte


Anzeige